• An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
Home

Kinder-Skikurs des SC Jochenstein ein voller Erfolg.

Skikurs Geiersberg

Traditionell am Wochenende um den Dreikönigstag veranstaltete der SkiClub Jochenstein wieder seinen 3-tägigen Anfänger-Skikurs am Geiersberg. Die Regenfälle und warmen Temperaturen der letzten Tage konnten den besten präparierten Pisten jedoch nichts anhaben, so dass der "Geiersberger Gletscher" seinem Namen wieder einmal alle Ehre machte. Haupt-Organisatorin Anja Bischof konnte auf viele Übungsleiteraus den eigenen Reihen zurückgreifen. Daher wurden insgesamt 56 Kinder je nach Können und Vorerfahrung in 15 Gruppen eingeteilt. So konnte den Kindern in kleinen Gruppen auf spielerische Art und Weise das Skifahren beigebracht werden. Für einige Kinder war es das erste Erlebnis auf Skiern im Schnee oder mit dem Lift. Natürlich waren die Anfänger mächtig stolz als sie beim Abschlussrennen alleine durch den kleinen Kurs fahren konnten. Bei den fortgeschrittenen Kindern wurde die Technik und Sicherheit auf der Piste verbessert. Denn für die größeren war es auch eine Vorbereitung auf die nächsten Skikurse in Mitterdorf die demnächst an 2 Samstagen durchgeführt werden. 

"Wir sind stolz darauf, dass unser Skikurs so gefragt ist. Und ohne unsere große Anzahl an Übungsleitern wäre ein Skikurs mit so vielen Kindern auch nicht machbar. Hier gilt ein ganz besonderer Dank meinem Übungsleiter-Team“ merkt Anja Bischof, im Ski-Club zuständig für das Lehrwesen, an. Beim großen Abschluss-Rennen am Sonntag konnten dann die erfolgreichen Kursteilnehmer Ihren Eltern, Großeltern und Freunden ganz stolz zeigen was sie die letzten 3 Tage gelernt haben. Die abschließende Siegerehrung wurde von den einzelnen Skilehrern durchgeführt. Hier erhielten die Kinder dann Urkunden, Medaillen und einen Pistenführerschein. Mit Spaß am Skifahren und verbesserter Technik starten die Kinder jetzt in die kommende Wintersaison.

Skihaserlball

Skilehrer des SC Jochenstein bereiten sich auf Wintersaison vor.Fortbildung Zell am See
Der Startschuss in die Wintersaison fiel am vergangenen Wochenende für die Skilehrer des SC Jochenstein. Zwei Tage lang wurden sie auf den Pisten Zell am Sees in kleineren Gruppen durch Lehrwart Anja Bischof und Sportwart T homas Wohlstreicher, die auch die komplette Organisation übernommen hatten, geschult und auf die anstehenden Aufgaben des Winters vorbereitet. Da es für viele der erste Skitag war, stand anfangs die Schulung der eigenen Technik im Vordergrund, bevor viele Übungen zum klassischen „Pflug“ und zum parallelen Grundschwingen absolviert wurden.
 
Da die Skikurse, und im Speziellen die Anfängerkurse, sehr großen Zulauf finden und stets versucht wird, die Gruppen so klein wie möglich zu halten, ist es wichtig, neue Skilehrer zu akquirieren. Daher ist es besonders erfreulich, dass neben den Altgedienten wieder einige neue Gesichter dabei waren, die bereits Interesse bekundet haben, in diesem Winter Kurse abhalten zu wollen. Die Anfängerskikurse finden von 5.-7. Januar 2018 täglich von 13.00-16.00 Uhr am Skilift Geiersberg statt, die Skikurse für die bereits fortgeschrittenen Kids am 20. und 27.Januar 2018 in Mitterdorf. Hierfür ist eine Anmeldung noch möglich, die Plätze für die Anfängerkurse sind bereits belegt.

Am Dienstag den 05.12.2017 fällt die Kinderskigymnastik in Untergriesbach aus.

Jahresrückblick MTB-Renn-Team 2017

Der November ist so eine Art „Halbzeitpause“ für den Skiclub. Für den Sommersport ist es bereits zu kalt, für den Wintersport fehlen fast noch überall Schnee und Eis. Eine Gelegenheit für uns, auf die vergangene Rennsaison des Skiclub MTB-Teams zurück zu blicken.

Ein Teil des Rennteams

Seit mittlerweile 5 Jahren nehmen Kinder und Jugendliche an Mountainbike Rennen für den Skiclub teil. Zunächst nur sporadisch, an einigen kleineren Veranstaltungen, seit 2016 aber regelmäßig und auch bei größeren Rennen wie dem Granitmarathon in Kleinzell. Nachdem 2016 die Ergebnisse recht vielversprechend waren, wurde für 2017 der Entschluss gefasst, am Sparkassen-MTB-Cup teil zu nehmen. 2016 traten Julia Stoiber und Jonas Schwarz, quasi als Testfahrer, am Woidman MTB-Marathon in Tittling teil. Auf Anhieb fuhren die Beiden aufs Podest und so war stand fest: „Da fahren wir mit!!“

Allerdings war schon absehbar, dass mit den herkömmlichen Kinderrädern nicht viel zu holen sein wird. Also sahen wir uns nach einem „Material-Sponsor“ um. Fündig wurden wir im benachbarten Österreich. Peter Plöckinger von Radsport Plöckinger stellte uns 3 Räder zur Verfügung. Ausgerüstet mit neuem Material ging es an das Training. Begonnen wurde schon im November 2016 mit Lauf- und Krafttrainings. Seit 29. März waren wir durchgehend bis Oktober mit den Rädern unterwegs. Erstmals wurden 2 Termine angeboten. Mittwoch mit den Rennfahrern auf lange und anspruchsvolle Touren. Donnerstags zu kürzeren Ausfahrten und Technikübungen für Alle. Die Rennen waren zumeist am Samstag oder Sonntag. Entsprechend viel Arbeit für den Trainerstab und die Kinder und Jugendlichen.

Skiclub Jochenstein wählt Vorstandschaft. Schriftführer Robert Fenzl verabschiedet, Horst Seipelt übernimmt das Amt - Michael Stoiber neuer Rennwart
 
Jochenstein. Am vergangenen Freitag fand die Jahreshauptversammlung des Skiclubs Jochenstein im Gasthaus Kornexl statt. Auf dem Programm standen der obligatorische Jahresrückblick der Vorstandschaft mit Kassenbericht, Neuwahlen und die Ehrung langjähriger Mitglieder. Nach der Begrüßung blickte die Vorsitzende Eva-Maria Atzinger auf ein durchaus erfolgreiches Jahr zurück, was mitunter sicherlich auf einen schneereichen Winter zurückzuführen ist. Gut besuchte Skigymnastikstunden für Erwachsene und Kinder, ein neu ins Leben gerufenes Zwergerlturnen, welches sich eines enormen Zulaufs erfreut, ein zweimal wöchentlich stattfindendes Radtraining für Kinder für die technische und konditionelle Schulung der Rennkids sind fixe Ankerpunkte im Jahresprogramm des SC Jochenstein. Atzinger betonte, sie sei stolz, dass der Skiclub mittlerweile ganzjährig ein Programm für nahezu alle Altersklassen und Interessen bereitstellen kann und dankte in diesem Zusammenhang allen Übungsleitern und Helfern, ohne welche dies nicht möglich wäre.
Lehrwart Anja Bischof berichtete im Anschluss über die positive Entwicklung im Lehrwesen: die Plätze des Anfängerkurses am Skihang Geiersberg waren traditionell schnell ausgebucht, dieses Jahr konnten auch die Fortgeschrittenenkurse in Mitterdorf seit vielen Jahren wieder mit zwei Bussen angefahren werden. Durch die vielen jungen Skilehrer sei auch eine zunehmend bessere Betreuung bei den Skikursen gegeben, so Bischof.
v.l Heinrich Miedl, Andrea Duschl, Andreas Kohl, Michael Stoiber, Horst Seipelt, Robert Fenzl, Anja Bischof, Thomas Killersreiter, Eva Atzinger, Matthias Baierl, Juliane Baierl, Max Mauritz, Thomas Wohlstreicher, Michael Mauritz
 
Wie Sportwart Thomas Wohlstreicher erläuterte, stießen auch die vereinsinternen sportlichen Wettkämpfe auf große Resonanz, insbesondere der Kindertriathlon im Gymnasium Untergriesbach mit über 50 Teilnehmern und die Vereinsmeisterschaft in Grainet mit 70 Teilnehmern. Darüber hinaus standen gut besuchte Skitouren und Schneeschuhwanderungen sowie eine mehrtägige Sommerwanderung und der Radklassiker, die Donauleitentour, auf dem Programm.
Wie Kassier Michael Mauritz in dem Kassenbericht darlegte, sind durch den Ausbau des Programms und die verbesserte Betreuung bei den Skikursen auch die Kosten enorm gestiegen, so dass in naher Zukunft über eine leichte Beitragserhöhung nachgedacht werden müsse.
 
Nach 10 Jahren im Amt des Schriftführers gab Robert Fenzl bereits vor einiger Zeit bekannt, dass er sich bei den Wahlen nicht mehr zur Verfügung stellen wird. Die Vorstandschaft bedankte sich bei ihm für die geleistete Arbeit und bedauerte, ein stets zuverlässiges und engagiertes Teammitglied zu verabschieden. Nach der Verabschiedung Fenzls wurden die Neuwahlen unter der Leitung des Ehrenvorsitzenden Max Mauritz durchgeführt.
Das Ergebnis der Wahlen: 1.Vorsitzende bleibt weiterhin Eva-Maria Atzinger, das Amt des 2.Vorsitzenden behält Dr. Matthias Baierl. Ferner wurden Michael Mauritz (Kassier), Anja Bischof (Lehrwart), Thomas Wohlstreicher (Sportwart), Thomas Killersreiter (Tourenwart) und Andreas Kohl (Veranstaltungswart) in ihren Ämtern bestätigt. Neu im Team sind Horst Seipelt als Schriftführer und Michael Stoiber als Rennwart.
 
Im Anschluss daran ehrte die neu gewählte Vorstandschaft langjährige Mitglieder für 25-, 30-, 35- und 40-jährige Vereinszugehörigkeit. Dabei wies die Vorstandschaft besonders auf die Wichtigkeit dieser Mitglieder hin, da ohne diese kein Verein bestehen könnte. Für 40-jährige Vereinsmitgliedschaft wurden geehrt: Alfons und Berta Andorfer, Traudl Baierl, Andrea Duschl, Josef Fesl. 35 Jahre: Juliane Baierl, Heinz Donaubauer, Uli Donaubauer, Josef Greindl, Margarethe Klinger, Werner Luger, Michael Mauritz, Heinrich Miedl, Georg Schreiner. 30 Jahre: Beatrix Atzinger, Manuela Höfler, Christine Molitor, Daniel Stadler. 25 Jahre: Simon Hartl, Doris Kriegner, Ingrid Lorenz, Michael Meisinger, Gisela Schmeizl, Gisela Weiss.
 

Skiclub Jochenstein veranstaltet mit großer Teilnehmerzahl den 5. Kindertriathlon.

Erneut war das Gelände des Gymnasium Untergriesbach Wettkampfstätte zum 5. Kindertriathlon. Die Wettervorhersage war zwar nicht optimal, am Samstag Nachmittag herrschten aber dann für die Kinder im Alter von 3 - 14 Jahren ideale Bedingungen. Und die Teilnehmerzahl wurde zu den zurückliegenden Jahren fast verdoppelt, insgesamt 52 Kinder stellten sich der Herausforderung. Unter den Triathleten befanden sich einige "alte Hasen", die genau wußten, bei welcher Disziplin sie einen Vorsprung erkämpfen konnten. Für einige war es aber auch der erste Wettkampf in den drei Disziplinen.

Zunächst war eine Fahrradstrecke rund um das Schulgelände mit einer Länge von 700 bis 2100 Meter zu absolvieren - je nach Alter. Die jüngsten zwischen 3-5 Jahren durften hier eine verkürzte Strecke fahren, teils auch mit dem Laufrad. Anschließend wurden die Kinder von den Eltern auf der Laufstrecke mit einer Länge von 150 bis 450 Metern angefeuert. Richtige Gänsehautstimmung kam dann in der Schwimmhalle auf. Die Schwimmer wurden fleißig angefeuert und es herrschte ein wahrlich heiße Stimmung. 20, 40 oder 60 Metern wurden hier in den verschiedenen Schwimmstile zurückgelegt. Auf der Schwimmstrecke konnte der ein oder andere richtig Zeit gut machen. Bei der anschließenden Siegerehrung im Cafe Pur erhielten die Kinder für ihre Wettkampfgeist Gratiseis und natürlich eine Medaille.

Über die Distanz 1 waren Pulstinger Anna mit 04:12 Minuten und Anton Seipelt mit 03:27 Minuten die Schnellsten. Bei der Distanz 2 mit 1400 Meter Radfahren, 300 Meter laufen und 40 Metern schwimmen waren die Tagesschnellsten Sophia Baierl 06:03 Minuten und Julius Fischer mit einer Zeit von 06:06 Minuten. Bei der dritten Distanz ging die Bestzeit an  Eva Baierl 07:43 Minuten und Jonas Schwarz 08:35.