Winterprogramm 2019/20

Diese Tage wurde das Winterprogramm an alle Mitglieder verschickt.

Hier das komplette Programm als *.pdf zum download.

Alle Veranstaltungen findet unter dem Link Termine. Neu ist hier, dass jeder Termin einzeln zum google-Kalender hinzugefügt werden kann oder exportiert als ical-Datei.

Zukünftig ändert sich die Anmeldung zu den Skikursen und den Tagesfahrten.

Diese ist nicht mehr bei den Anmeldestellen sondern ausschließlich online unter dem Link Anmeldung möglich.

Jahreshauptversammlung am 18.10.2019

Jahreshauptversammlung 2019 – Michael Mauritz neuer Vereinsvorstand

Am 18.10.19 konnte die Vorstandschaft des Ski-Club Jochenstein wieder 55 Mitglieder im  Vereinslokal Kornexl zur Jahreshauptversammlung begrüßen. 1. Vorsitzende Eva-Maria Atzinger gab zu Beginn einen kurzen Rückblick über die abgelaufene Saison. Sie freute sich über einen erneuten Zuwachs bei den Mitgliedern. Der Ski-Club zählt aktuell 961 Mitglieder. Dies wird hauptsächlich auf die verstärkte Jugendarbeit wie das Zwergerlturnen (für Kinderab 2 Jahren) sowie das Radl-Training zurückgeführt.  Abschließend gab Atzinger bekannt, dass sie für das Amt der 1. Vorsitzenden nicht mehr zur Verfügung stehen werde, jedoch als Veranstaltungswart gerne weiter in der Vorstandschaft mitarbeiten würde.

Sportwart Thomas Wohlstreicher berichtete über sehr gelungene Veranstaltungen wie die Vereinsmeisterschaft alpin in Grainet, das Kids-Camp am Hochficht, den Kindertriathlon und eine Wanderung am Hochficht. Bei allen Veranstaltungen waren die Teilnehmerzahlen erfreulich hoch.Auch Lehrwartin Anja Bischof zeigte sich sehr zufrieden mit der abgelaufenen Saison. Nach der erfolgreichen Übungsleiter-Fortbildung in Zell am See konnten die Skilehrer des Ski-Clubs Anfang Januar wieder 40 Kinder beim Anfänger-Skikurs am Geiersberg an 3 Tagen die Freude am Skifahren vermitteln. Dieser Skikurs erfreut sich seit Jahren großer Beliebtheit. Und auch bei den Skikursen für Kinder ab 8 Jahren in Mitterfirmiansreuth und dieses Mal erstmals auch am Hochficht hat man stabile Teilnehmerzahlen zu verzeichnen. Und auch die Familien-Tagesfahrt zur Wurzeralm war wieder komplett ausgebucht.

Tourenwart Thomas Killersreiter hob besonders die Sonnenaufgangstour zum Dreisessel, die Nachtwanderung ebenfalls am Dreisessel und die Familienwanderung zum Lusen hervor. Da man beim Tourengehen sehr spontan auf Wetter- und Schneeverhältnisse reagieren müsse, so Killersreiter, werden hier auch viele Touren kurzfristig über WhatsApp-Gruppen geplant. Für das in dieser Saison wieder begonnene Stangen-Training zeigte sich Horst Seipelt verantwortlich. Durch den guten Winter waren hier sehr oft Trainings am Geiersberg, am Hochficht und in Wegscheid möglich. In der kommenden Saison soll das Angebot um die Teilnahme an Skirennen in der Region noch ausgeweitet werden.

Über die neu gegründete Sparte Radsport gab Michael Stoiber einen kurzen Überblick. Er zeigte sich besonders zufrieden mit dem wöchentlichen Radl-Training mit Geschicklichkeitsparcours und gemeinsamen Ausfahrten. Stoiber hob besonders die Leistung von Antonia Rott hervor, die in der Klasse U7 weiblich heuer ungeschlagen den Sparkassen-Cup gewann. Auch andere Starter in dieser Rennserie wie Sophia Baierl, Julia Stoiber, Lukas Obermüller, Jonas Ratzinger, Jonas Schwarz, Josef Fesl, Leonhard und Laurenz Leidl fuhren hier beachtliche Platzierungen ein. Bei den Erwachsenen konnten vor allem Holger und Lisa Kasberger Top-Platzierungen erreichen.

Kassier Michael Mauritz konnte über eine stabile finanzielle Lage des Vereins berichten. Auch wenn durch Zuschüsse für die neuen Skianzüge der Übungsleiter, die steigenden Startgebühren für die Rad-Mannschaft und die Anschaffung weiterer Vereinskleidung, die erst einmal vorfinanziert werden müsse, die Ausgaben-Seite aktuell belastet sei, so der Kassier. Nach dem Bericht der Kassenprüfer wurde die Vorstandschaft durch die Versammlung einstimmig entlastet.

Die anschließenden Neuwahlen führte Ehrenvorsitzender Max Mauritz durch. Jeweils einstimmig gewählt wurden: 1. Vorsitzender: Michael Mauritz, 2. Vorsitzender: Dr. Matthias Baierl, Schriftführer: Horst Seipelt, Kassier: Anja Bischof, Sportwart: Thomas Wohlstreicher, Veranstaltungswart: Eva-Maria Atzinger, Tourenwart: Thomas Killersreiter, 1. Spartenleiter Radsport: Michael Stoiber, 2. Spartenleiter Radsport: Holger Kasberger. Max Mauritz dankte der neu gewählten Vorstandschaft für Ihre Bereitschaft, sich im Vereinzu engagieren und wünschte viel Glück und Erfolg für die zukünftigen Aufgaben.
Anschließend bedankte sich der neu gewählte 1. Vorsitzende Michael Mauritz im Namen aller für das entgegengebrachte Vertrauen und verabschiedete Andi Kohl als Veranstaltungswart aus der Vorstandschaft. Auch Eva-Maria Atzinger wurde ein Dank für ihre 10 Jahre als 1. Vorsitzende ausgesprochen.

Nach 10 Jahren geht auch bei der Kinderskigymnastik eine Ära zu Ende. Juliane Baierl und Iris Gierlinger werden diese Aufgabe mit dem Start der neuen Saison nach den Allerheiligen-Ferien an Eva Baierl und Martina Obermüller abgeben. Den beiden Übungsleiterinnen wurde herzlich für Ihr großes Engagement gedankt.

Eva-Maria Atzinger und Michael Mauritz nahmen dann gemeinsam die Ehrung langjähriger
Mitglieder vor.
Für 45 Jahre: Bruno Müller, 40 Jahre: Martina Mauritz, 35 Jahre: Resi Müller, Fred Leidinger,
Gerhard Heyne, Karl-Heinz Knollmüller, Martina Schwarz, 25 Jahre: Thomas Paleczek.

Jahreshauptversammlung am 18.10.2019

Im Bild von links nach rechts: Michael Mauritz (1.Vorsitzender), Thomas Wohlstreicher (Sportwart), Michael Stoiber (1. Spartenleiter Radsport), Andi Kohl (ehem. Veranstaltungswart) Thomas Killersreiter (Tourenwart), Holger Kasberger (2. Spartenleiter Radsport), Andreas Pöppel (35 Jahre), Horst Seipelt (Schriftführer), Resi Müller, Fred Leidinger (beide 35 Jahre), Bruno Müller (45 Jahre), Martina Mauritz (40 Jahre), Gerhard Heyne, Karl-Heinz Knollmüller, Martina Schwarz (alle 35 Jahre). Vorne: Anja Bischof (Kassier), Eva-Maria Atzinger (Veranstaltungswart), Thomas Paleczek (25 Jahre).

München-Marathon 2019

Patrick im StadionTraumhaftes Wetter, fast schon zu warme Temperaturen für Oktober und eine super Atmosphäre. Das waren die Zutaten für den gestrigen München-Marathon.
Lauf-Spezialist Patrick trat für den SC Jochenstein auf der 21 km-Strecke an.
Trotz Prüfungs-Stress und relativ wenig Training in diesem Jahr war Patrick top fit. Patrick hatte sich einen Schnitt von 4 Minuten/km vorgenommen. Bei dem warmen Wetter war diese Pace aber schwer zu erreichen.
Patrick sah diesen Lauf aber als gute Vorbereitung unter Wettkampf-Verhältnissen für die nächsten Läufe an. Mit einer Zeit von 1:38:14 konnte Patrick sehr zufrieden sein.
Bereits am 26.10.2019 steht mit dem Freudenseelauf das nächste Event für Patrick an.

Radsport – Saison 2019

Der SC Jochenstein blickt auf eine erfolgreiche erste Saison seiner neu gegründeten Radsparte zurück. Bereits seit langem bot der SC Jochenstein im Sommerprogramm Radsportaktivitäten an und war erfolgreich bei den unterschiedlichen Radsportveranstaltungen unterwegs. Seit 6 Jahren betreibt der Skiclub eine recht erfolgreiche Jugendarbeit, so dass man sich dazu entschied, eine eigene Radsparte im Skiclub zu gründen. Dies ermöglicht den Mitgliedern der Sparte Rad Lizenzen beim Bund Deutscher Radfahrer zu lösen und so auch an Meisterschaften teil zu nehmen. Zwar hat 2020 noch niemand in der über 40 Mitglieder starken Radsparte eine Lizenz gelöst, dennoch konnten die Jochensteiner 2020 auf sich aufmerksam machen. Allen voran konnte Antonia Rott überzeugen.

Antonia gelang auf Anhieb in ihrer allerersten Rennsaison der Titel in der U7w des Sparkassen-Mountainbike-Cups. Nicht minder erfolgreich war Lukas Hirsch, der sich über den Vizemeistertitel im Sparkassen-Cup in der U17m freuen konnte.  Jonas Ratzinger, Jonas Schwarz, Julia Stoiber und Lukas Obermüller belegten in dieser beliebten Rennserie, in den Rennen, die in Bayern, Österreich und Tschechien ausgetragen wurden über Top 10 Platzierungen.
Bei den Erwachsenen gelangen vor allem Holger und Lisa Kasberger von Radsport Kasberger hervorragende Leistungen. Holger konnte einige Top 10 Platzierungen in den jeweiligen Gesamtwertungen für sich verbuchen (Mondsee-Marathon P9, ST. Pölten P6, Tag des Sports P8 und dem Einzelzeitfahren um den Attersee P8 in der Altersklasse und P14 gesamt bei den Rennrädern.
Noch erfolgreicher war Lisa. Beim Mondsee-Marathon (P3) und beim Haibacher Radklassiker (P1) gelangen Lisa sogar „Stockerl-Plätze. Dazu kamen undankbare 4. Plätze bei der ASÖV 3-Täler-Klassik und beim Stadl-Sprint. In ST.Pölten wurde Lisa gute 8., beim Tag des Sports 7. und beim Einzelzeitfahren um den Attersee 6.
Ebenfalls erfolgreich für den SC Jochenstein am Start war Ewald Lenz, der beim Wachau-Radmarathon 3 in seiner Altersklasse wurde. Karl Utz belegte Platz 15.
Michael Stoiber konnte beim Einzelzeitfahren des RSC Wolfegg mit Platz 5 in seiner AK einen weiteren Top 10 Platz für den SC Jochenstein einfahren.
Inzwischen konnte der SC Jochenstein erste Sponsoren für sich gewinnen. Mit der Paul Lange AG hat der SC einen kompetenten Partner im Radsport und der Jugendförderung an seiner Seite.
Im Jahr 2020 soll die erfolgreiche Jugendarbeit mit den Trainern Holger und Lisa Kasberger, Michael Stoiber, Horst Seipelt, Michael Mauritz, Florian Leidl, Marco Lenz und Jakob Kronawitter fortgeführt werden. Natürlich wird der SC Jochenstein auch bei regionalen und überregionalen Rennen an den Start gehen. Auch der Sparkassen-Cup gehört wieder zum Programm. Zudem sind Touren, Ausflüge und regelmäßige Trainingstreffs geplant.

Interessierte können Mitgliedsanträge unter https://scjochenstein.de/wp/wp-content/uploads/2019/05/Aufnahmeantrag-Skiclub-2018.pdf zum Download bereit.